Die Gummibärchenproteste

Der hier unten in die Seite eingebundene Preprint einer Studie – die handwerklich einfach furchtbar gemacht ist – erklärt nicht-rote Gummibärchen zu einer Gefahr für die Gesundheit und empfiehlt dem Gesundheitsamt und der Regierung, diese zu verbieten!

Die Konsequenz dieses Artikels wäre, dass nicht-rote Gummibärchen aus dem Einzelhandel und dem öffentlichen Leben verbannt werden.

Mein Fazit

Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der Gummibärchen nur deswegen diskriminiert werden, weil sie etwas ungesünder sind!

Erfassen wir ab jetzt alle Todesfälle mit und an Gummibärchen, weil eine genaue Unterscheidung – die man ja durch pathologische Untersuchungen bzw. Leichenschau treffen könnte – zu aufwändig ist? Und verbeitet die Tagesschau die tagesaktuelle Zahl der Menschen, die mit und an Gummibärchen gestorben sind?

Wir sollten uns klar machen, die Regierung plant wahrscheinlich die Einführung einer Pflicht, nur noch rote Gummibärchen zuzulassen, im folgenden kurz ROT-Pflicht genannt!

Was passiert denn, wenn ich trotz ROT-Pflicht gelbe Gummibärchen esse? Muss ich meinen Krankenhausaufenthalt selbst bezahlen und werde dann nicht mehr krankenversichert? Wenn ich auf die Intensivstation komme, bekomme ich dann nicht mehr die beste medizinische Versorgung, selbst wenn ich nicht wegen Gummibärchen ins Krankenhaus komme?

Was ist mit alten nicht-roten Gummibärchen, darf ich die nach Eintritt der ROT-Pflicht noch essen? Oder nur noch zu Hause, nicht mehr in Restaurants?

Was passiert, wenn die roten Gummibärchen zu lange in der Sonne gelegen haben und nicht mehr rot sind, muss ich dann alle 6 Monate eine neue Packung kaufen?

Sollte nicht jeder Mensch für sich selbst entscheiden, ob er rote oder andersfarbige Gummibärchen lieber mag? Ja, ich mag auch die roten Gummibärchen lieber und habe mir auch eine Packung gekauft. Aber soll ich mir jetzt alle 6 Monate eine neue Packung kaufen müssen? Oder werde ich sonst ein Buntdenker, ein Schwurbler, ein ROT-Gegner, ein ROT-Hasser, ein Nazi, oder schlimmer?

Verlieren Menschen ihre Arbeit, nur weil sie andersfarbige Gummibärchen lieber mögen? Gibt es öffentliche Hetzjagden auf Bayern-Spieler, die sich öffentlich dazu bekennen, nicht-rote Gummibärchen zu essen? Wird Söder fordern, diese Spieler nicht mehr spielen zu lassen?

Und die wichtigste Frage ist doch: Hat die Regierung überhaupt das Recht, irgendwelche Maßnahmen in dieser Sache zu ergreifen? Sollte nicht jeder Mensch auf seine eigene Gesundheit aufpassen? Sollten nicht Menschen in Risikogruppen (wie Diabetes und Übergewicht) selbst darauf aufpassen, was sie essen? Warum sollte ein junger und gesunder Sportler, dem durch Gummibärchen keine relevante Gefahr droht, denn überhaupt auf Gummibärchen verzichten müssen?

Bisher hat doch auch jeder primär auf seine eigene Gesundheit aufgepasst. Warum muss jetzt der Staat unter großen Einschränkungen in die Freiheit der Bürger auf die Gesundheit der Menschen aufpassen?

Na klar sind Gummibärchen nicht gesund, aber es gibt noch viele andere Sorten von Süßigkeiten. Werden die alle auch als nächstes verboten? Kommt die Polizei dann in Häuser und kontrolliert welche Süßigkeiten auf dem Tisch liegen?

Wo soll das aufhören? Kommt eine Zensur in Social Media, so dass man nicht mehr über nicht-rote Gummibärchen schreiben darf? Wird der Erfinder der Gummibärchen von Twitter blockiert, nur weil er die Angst vor Gummibärchen übertrieben findet?

Verbeitet die Presse in panischer Berichterstattung Angst vor Gummibärchen? Werden Menschen, die andere Meinungen zur Gefährlichkeit von Gummibärchen haben, von den Diskussionen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgeschlossen, auch wenn es Petitionen mit 63.570 Unterstützern gibt, die eine öffentliche Debatte über die Gefährlichkeit von Gummibärchen fordern? Geht die Presse gar dazu über, sich zu „Faktencheckern“ statt Diskussionleitern zu erklären?

Werden Bilder gezeigt werden, wie ein Mensch nach dem Konsum eines Gummibärchens plötzlich auf der Straße tot umfällt? Werden Bilder von Kühlkammern in New York gezeigt werden, die Leichen für Gummibärchen-Opfer beinhalten sollen, aber die schon seit Jahren dort stehen? Werden Convoys von italienischen Militär-LKWs gezeigt werden, die nachts Horden an Gummibärchen-Opfern abtransportieren, auch wenn es eigentlich ein Einspringen für den Streik von Bestattern und überlasteten Krematorien ist?

Wo kann das alles hinführen?

Werden Demonstrationen gegen die ROT-Pflicht verboten, da der Schutz der Gesundheit über allem steht?

Wird es für die Politik, für den Kanzler keine ROTen Linien mehr geben?

Wird die Gesellschaft gespalten werden in ein Lager der ROT-Punkte und ein Lager ihrer Gegner?

Ich sage: Lasst uns auf die Straße gehen! Meldet in jeder Stadt Demonstrationen gegen Maßnahmen zur Einschränkung der Grundrechte auf Basis der Gummibärchen-Studie an. Nehmt an den Gummibärchenprotesten teil!

Hier ein paar mögliche Slogan für Schilder:

Keine ROT-Pflicht!

Eigenverantwortung statt Verbote!

Alle Gummibärchen sind gleich – gegen Diskriminierung!

Weitere gute Solgans bitte in die Kommentare!

Dazu natürlich Bilder und Kleidung mit nicht-roten Gummibärchen! Wir sehen uns auf der Straße!

Veröffentlicht von Zacharias Fögen

Arzt. Psychosomatiker. Tiefenpsychologe. Verheiratet, Vater von zwei Söhnen. Gegner der Corona-Maßnahmen. Antikapitalist und Antisozialist.

4 Kommentare zu „Die Gummibärchenproteste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: