RKI-Wochenbericht: Zahlen sinken, aber Risiko steigt!

Update 09.11.: Zahlen Hospitalisierung und Intensivstation ergänzt

Seit einer Woche warte ich auf diesen Tag. Nachdem das RKI reagiert hat und die Personen mit „Unbekannter Impfstatus“ aus Tabelle 3: Wahrscheinliche Impfdurchbrüche entfernt hat, lese ich jeden Tag den Wochenbericht.

Lesen heißt in diesem Fall, die Zahlen in eine mehrseitige LibreOffice Calc-Tabelle zu übertragen und zu schauen, was das RKI diesmal wieder verschweigt. Letzte Woche war spannend. Die Zahl der ungeimpften symptomatischen infizierten Erwachsenen lag bei 29.499, die der geimpften symptomatisch infizierten Erwachsenen bei 22.024. Das klingt erst mal unspektakulär, allerdings war das bei den Ungeimpften ein R von 1,30 und bei den Geimpften von 1,45 – die Zahlen stiegen also bei den Geimpften stärker als bei den Ungeimpften.

Es war also ein spannender Donnerstag. Und es wurde besser. Aber bevor sie weiterlesen, abonnieren sie meinen Blog und folgen sie mir auf Twitter. Ich werde sie auch nächste Woche mit frischen Zahlen versorgen!

Nun, wie die Tagesschau so schön berichtet, das RKI sagt jetzt im aktuellen Bericht, dass das Risiko für die Ungeimpften inzwischen „sehr hoch“ ist. Nicht mehr nur „hoch“. Okay, also die Spannung steigt. Wie drückt sich dieses gestiegene Risiko in Zahlen aus?

Nun gut, hier sind die Neuinfektionen aus dem aktuellen RKI-Bericht:

Ja, sie sehen richtig. Die Zahl der Neuinfizierten symptomatischen Ungeimpften ist von 29.499 auf 29.379 gefallen. Die Zahl der symptomatischen Geimpften ist dagegen von 22.024 auf 24.649 gestiegen.

Aber nicht nur das! Die immer größer werdende Gefahr durch das Virus für die Ungeimpften zeigt sich natürlich auch in den Hospitalisierungen:

Ja in der Tat, die Zahl der Hospitalisierungen von ungeimpften symptomatischen Erwachsenen ist von 1.803 in der Vorwoche auf 1.767 gesunken.

Hier ein Überblick über den aktuellen Stand:

Geimpft (%)Ungeimpft (%)
Hospitalisiert998 (36,1%)1767 (63,9%)
Intensiv126 (27,5%)332 (72,5%)

Mein Fazit

Die sinkenden Fallzahlen und Hospitalisierungszahlen der Ungeimpften machen deutlich: Die Ungeimpften sind nicht das Problem. 2G funktioniert nicht, da sich der Virus dann einfach bei den Geimpften weiter ausbreitet. Die Geimpften werden dann zur „Gefahr für die Ungeimpften.

Wobei „Gefahr“ natürlich relativ ist, wie ich in meinem Beitrag zur Fallsterblichkeit der Delta-Variante ausgeführt habe.

Die Steigerung der Risikoeinschätzung für Ungeimpfte zusammen, zeitgleich mit einer Senkung der Infektionszahlen und der Hospitalisierungen – wenn das RKI noch einen Funken Glaubwürdigkeit hatte, dann hat es ihn heute verspielt. Ich finde, die Wissenschaftler im RKI haben sich heute die Bezeichnung WissenschaftLEER verdient. Das RKI ist eine weisungsgebundene Behörde. Dr. R. Wieler sollte zurücktreten und sich nicht länger benehmen wie eine Marionette.


Das könnte sie auch interessieren:

Veröffentlicht von Zacharias Fögen

Arzt. Psychosomatiker. Tiefenpsychologe. Verheiratet, Vater von zwei Söhnen. Gegner der Corona-Maßnahmen. Realist. Antikapitalist.

5 Kommentare zu „RKI-Wochenbericht: Zahlen sinken, aber Risiko steigt!

  1. Die Analyse ist unzulänglich, weil ignoriert wird, dass es knapp doppelt so viele Geimpfte gibt wie Ungeinpfte. Bei ungefähr gleichen Infektionszahlen oder Hospitalidierungsraten (Ungeimpfte sind ja sogar noch etwas stärker betroffen) heißt dass, die Impfung schützt sehr effizient vor schweren Verläufen. Wahrscheinlich noch mehr, wenn man eine Statistik nach Altersgruppen macht. Ein Vergleich zweier ungleich großer Gruppen anhand absoluter Zahlen ist nicht sinnvoll.

    Gefällt mir

    1. Es steht ja nicht in Frage, dass die Impfung vor schweren Verläufen schützt, habe ich in anderen Beiträgen ja auch berechnet (70%).
      Nur ist das hier nicht das Thema. Die Inzidenz der Ungeimpften sinkt. Ihre Hospitalisierungen sinken. Sie sind nicht die „Treiber“ der Pandemie.

      Gefällt mir

      1. Nein, die Inzidenz Ungeimpfter stagniert laut diesen Zahlen seit einer Woche. Eine relative Änderung in der Größenordnung 0,4% ist sicherlich keine signifikante Abnahme – insbesondere, da dies ungefähr der Zunahme vollstädnig Geimpfter im gleichen Zeitraum von 55,4 auf 55,7 Mio entspricht. D.h.: die Zahl der Menschen ohne vollständigen Impfschutz geht um 0,4 % runter, gleichzeitig sinkt die absolute Zahl bei der Inzidenz um 0,4 %. Unabhängig davon erstmal, dass ein Datenpunkt, der sich nicht verändert, keine Trendwende darstellt.
        Die absolute Anzahl positiv getesteter Ungeimpfter wird zwangsläufig mit dem Impffortschritt sinken. Das ist weder eine Bauchlandung noch irgendwas, sondern einfach ein zwangsläufiger Zusammenhang. Gleichzeitig wird die Anzahl positiv getesteter Geimpfter steigen, da a) mehr Leute geimpft werden und b) es in den Gruppen, die zuerst geimpft wurden, jetzt vermehrt zu Impfdurchbrüchen kommt.

        Gefällt mir

        1. Ich merke schon, sie haben Ahnung. 😀
          Was sie schreiben ist grundsätzlich richtig. Allerdings ist eine Reduktion des R-Wertes von 1,30 in der Vorwoche auf 0,99 schon sehr deutlich, zumal ja immer vom exponentiellen Wachstum gefaselt wird und vom RKI ja sogar eine höhere Bedrohung festgestellt wird.
          Darüber hinaus ist die Zahl der hospitalisierten Ungeimpften (die eigentlich wichtigere) um 2% gefallen, das erklärt sich nicht mehr allein durch die Reduktion der Zahl der Ungeimpften um 0,4%.

          Gefällt 2 Personen

        2. Wichtig ist doch die Erkenntnis, das es schlicht falsch ist, dass uns die Politik verkaufen will der Ungeimpfte ist der Treiber der Pandemie und alle fangen sofort an mit Verschärfung der Maßnahmen.
          Das schlimmste ist die Hetze auf Ungeimpfte und damit die gezielte Spaltung der Gesellschaft, woran sich alle beteiligen. Zum Beispiel F. W. Steinmeier, F. U. Montgomery, die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, der Vizechef der Grünen Krischer, CSU Chef M. Söder, Medizinethiker Wolfram Henn, Mitglied im Deutschen Ethikrat, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, usw.
          Das sollten wir bekämpfen und ich glaube Herr Zacharias will uns genau das vor Augen halten, dass gerade die Demokratie zerstört wird mit einem Virus.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: