Mein Ziel

Als Arzt habe ich in den letzten 10 Jahren meiner Tätigkeit im ambulanten, stationären und Reha-Sektor alles gesehen. Ich habe gesehen, wie die Forderung der Wirtschaftlichkeit die Qualität der Patientenversorgung reduziert, und die Arbeitslast des Personals erhöht. Unsinnige Bürokratie, die Zeit verschlingt und personelle Ressourcen kostet. Die sinnlosen „Audits“, eine Verschwendung von Zeit und Geld. Die Liste ist fast unendlich lang.

Was ich aber auch gesehen habe, vor allem in meiner Tätigkeit in der psychosomatischen Rehabilitation, sind die Kranken und Schwachen. Diejenigen, die nicht mehr voll leistungsfähig sind, die ausgebeutet werden von kapitalistischen Konzernen, die keine Chance mehr haben auf dem Arbeitsmarkt.

Mein Ziel ist es, diesen Menschen zu helfen, mehr als ich das in der Rehabilitation tun konnte. Ich will ein anderes, besseres System, in dem wieder der einzelne Mensch im Vordergrund steht, nicht der Gewinn von Megakonzernen.

Veröffentlicht von Zacharias Fögen

Arzt. Psychosomatiker. Tiefenpsychologe. Verheiratet, Vater von zwei Söhnen. Gegner der Corona-Maßnahmen. Antikapitalist und Antisozialist.

2 Kommentare zu „Mein Ziel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: